Anfahrt

Das Dätscherfest findet alljährlich auf dem idyllischen Kelterplatz in Notzingen statt. Notzingen liegt in Baden-Württemberg, am östlichen Rand des Landkreises Esslingen. Die Ortschaft liegt etwa 35 km östlich von Stuttgart.

Kommen sie mit dem Fahrrad auf’s Dätscherfest!

Wir haben für sie Fahrradtouren mit den Startpunkten Nürtingen und Esslingen erstellt, sodass sie entspannt in der Bodenbachgemeinde auf dem Dätscherfest ankommen.

Fahrradtour Esslingen – Plochingen – Notzingen (teilweise auf dem Jakobsweg)

Die Fahrradtour startet nahe der Villa Merkel in Esslingen. Von dort aus fahren sie vorbei am Landratsamt rechtsseitig flussaufwärts entlang des Neckars Richtung Plochingen. In Oberesslingen – Zell verlassen sie den Radweg entlang des Neckars und umfahren das Heizkraftwerk in Altbach. Über die Esslinger Straße passieren sie den Ortseingang Plochingen. Am Ende der Esslinger Straße biegen sie in die Neckarstraße und fahren vorbei am Gasthaus Krone und Staiger’s Waldhorn über den Ottosteg, um die Bahnlinien zu überqueren. Nun radeln sie linksseitig des Neckars über das Gelände der ehemaligen Landesgartenschau Richtung Wernau. Über das Pfauhäuser Brückle überqueren sie den Neckar in Wernau in der Nähe des Stadionparkplatzes. Anschließend können sie entweder die Unterführung am Bahnhof nutzen, um so die Kirchheimer Straße zu kreuzen oder der Straße entlang folgen und die Kirchheimer Straße oberirdisch zu überqueren. Vorbei am Friedhof, dem Quadrium und Marktplatz queren sie auf der Karlstraße die Junkers- und Schulstraße. Am Ende der Karlstraße biegen sie links in die Johannesstraße ein. Folgen sie bis zur Kirchheimer Straße und münden sie in diese ein. Von der Kirchheimer Straße biegen sie links ab auf den Fuß- und Radweg zum Bergfriedhof. Vorbei am Bergfriedhof Richtung Notzingen kommen sie auf die Borsigstraße und biegen rechts in die Brühlstraße ein, welcher sie bis zur nächsten Linksabbiegemöglichkeit in die Kranzhaldenstraße folgen und in diese abbiegen. Dem Straßenverlauf folgen sie immer geradeaus. Entlang des Bodenbaches, vorbei an der Kläranlage Notzingen erreichen sie die Zielgerade. Auf dem Radweg nach Notzingen, welcher auf dem Jakobsweg liegt, kommen sie auf die Talstraße. Meter für Meter hören sie die Blasmusik immer deutlicher und sehen vielleicht auch den Rauch des frisch angezündeten Ofens des Backhauses für ihre Dätscher. Nun kreuzen sie den Lerchenweg und die Hochdorfer Straße in die Kelterstraße und dann heißt es „Ein herzliches Grüß Gott auf dem Dätscherfest“.

Höhendifferenz: 83 m
Länge: 18,47 km


Nähere Informationen, Höhenprofil und GPS-Daten unter: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=ayjigiyzhprqktdh

 

Fahrradtour Nürtingen – Wernau – Notzingen (teilweise auf dem Jakobsweg)

Startpunkt der Fahrradtour ist der Busbahnhof in Nürtingen. Von dort aus radeln sie über die Steinenbergstraße in die Sigmaringer Straße. Sie passieren den HfWU Campus und überqueren die Hechinger Straße. Am Ende der Sigmaringer Straße biegen sie rechts in die Mühlstraße ab und nehmen die erste Linksabbiegemöglichkeit. Sobald sie am Neckar sind fahren Sie rechts von ihm entlang. An der nächsten Brücke, Neckarsporthalle, überqueren sie den Neckar und fahren nun links des Neckars Richtung Zizishausen. Am Ende des Radweges treffen sie auf die Oberensinger Straße und biegen auf diese rechts ein. Anschließend biegen sie die zweite Linksabbiegemöglichkeit ab auf die Haldenstraße in Zizishausen. Folgen sie dem natürlichen Straßenverlauf, welcher in die Unterensinger Straße mündet. Sie radeln nun durch Unterensingen entlang des Neckars und fahren nach ein paar Kilometern über die Brücke der Autobahn A8 bei Wendlingen. Weiterhin fahren sie geradeaus, auch über den Kreisverkehr in der Wertstraße. Vorbei an den Neckarinseln Köngen/Wendlingen fahren sie parallel zur Bundesstraße B313 und dem Neckar Richtung Wernau. Durch das idyllische Naturschutzgebiet Wernauer Baggerseen erreichen sie Wernau. Über das Pfauhäuser Brückle überqueren sie den Neckar in Wernau in der Nähe des Stadionparkplatzes. Anschließend können sie entweder die Unterführung am Bahnhof nutzen, um so die Kirchheimer Straße zu kreuzen oder der Straße entlang folgen und die Kirchheimer Straße oberirdisch zu überqueren. Vorbei am Friedhof, dem Quadrium und Marktplatz queren sie auf der Karlstraße die Junkers- und Schulstraße. Am Ende der Karlstraße biegen sie links in die Johannesstraße ein. Folgen sie bis zur Kirchheimer Straße und münden sie in diese ein. Von der Kirchheimer Straße biegen sie links ab auf den Fuß- und Radweg zum Bergfriedhof. Vorbei am Bergfriedhof Richtung Notzingen kommen sie auf die Borsigstraße und biegen rechts in die Brühlstraße ein, welcher sie bis zur nächsten Linksabbiegemöglichkeit in die Kranzhaldenstraße folgen und in diese abbiegen. Dem Straßenverlauf folgen sie immer geradeaus. Entlang des Bodenbaches, vorbei an der Kläranlage Notzingen erreichen sie die Zielgerade. Auf dem Radweg nach Notzingen, welcher auf dem Jakobsweg liegt, kommen Sie auf die Talstraße. Meter für Meter hören sie die Blasmusik immer deutlicher und sehen vielleicht auch den Rauch des frisch angezündeten Ofens des Backhauses für ihre Dätscher. Nun kreuzen sie den Lerchenweg und die Hochdorfer Straße in die Kelterstraße und dann heißt es „Ein herzliches Grüß Gott auf dem Dätscherfest“.

Höhendifferenz: 64 m
Länge: 17,46 km


Nähere Informationen, Höhenprofil und GPS-Daten unter: http://www.gpsies.com/map.do?fileId=gonuhjnktvthxcpg